Archiv der Kategorie: Aufklärung

Rückblick auf PEGIDA Frankfurt, 2015 – Das wahre Gesicht der Zivilgesellschaft

Anfang 2015 nahm ich an mehreren PEGIDA-Demonstrationen in Frankfurt teil. Ich möchte an dieser Stelle von meinen Erlebnissen berichten.

Die Ignoranz der Zivilgesellschaft gegenüber der massiven Gewalt seitens der “Gegendemonstranten” macht mich nämlich bis heute fassungslos. Der Faschismus ist wohl tatsächlich breit in der Mitte der Gesellschaft verankert. Nur in einem Punkt täuschen sich die selbsternannten “Anständigen”: Denn sie sind in Wahrheit selbst verkappte Faschisten – und sollten deshalb nicht mit den Fingern immer nur auf andere zeigen.

Rückblick auf PEGIDA Frankfurt, 2015 – Das wahre Gesicht der Zivilgesellschaft weiterlesen

Bullshit von der ZEIT zur Rassenlehre

In der ZEIT ist vor wenigen Tagen ein Artikel zur Rassenlehre erschienen. Er trägt den vielsagenden Titel “Die Rückkehr einer Bullshit-Wissenschaft”. Der Gastautor Gavin Evans möchte wohl Werbung für sein Buch machen und wird dabei von der ZEIT unterstützt.

Leider handelt es sich bei dem Artikel selbst um großen “Bullshit”, man könnte sogar von glatten Fake News sprechen. Die Gegenbeweise, die angeführt werden, sind nämlich absolut lächerlich und vor allem intellektuell unredlich. Der Artikel strotzt außerdem vor gehässiger und pseudo-aufklärerischer Rhetorik à la die Gegenseite ist das pure Böse und total unwissenschaftlich und so weiter…

Ich möchte hiermit einen kleinen Beitrag zur Aufklärung leisten.

Bullshit von der ZEIT zur Rassenlehre weiterlesen

Fluchtursache SPD-Versagen: Was verschweigt uns das Auswärtige Amt?

In meinem Blog habe ich ausführlich darüber berichtet, dass ein wesentlicher Faktor für die großen Flüchtlingsströme 2015 die mangelhafte Versorgung in den Flüchtlingslagern vor Ort war. Sogar die Lebensmittelrationen, insbesondere für Syrer, wurden mehrfach gekürzt. Über diese Zusammenhänge wird von unserer mehrheitlich linksgrünen Presse nur vereinzelt berichtet, vermutlich weil es nicht ins Narrativ der angeblich humanitär motivierten Willkommenskultur passt.

Aus diesem Grund habe ich es einmal selbst in die Hand genommen und beim Auswärtigen Amt nachgefragt, wie man sich das Scheitern in den Jahren 2014 und 2015 dort erklärt. Es geht dabei primär um die Rolle, die das Auswärtige Amt unter der Führung des damaligen Außenministers Frank-Walter Steinmeier (SPD) gespielt hat. Das Auswärtige Amt, welches schon seit vielen Jahren von der SPD geführt wird, die sich bekanntermaßen mit “Solidarität” und “sozialer Gerechtigkeit” schmückt, hat in all dem nämlich eine Schlüsselrolle gespielt. Denn das Außenministerium organisiert einen Großteil der bundesdeutschen Hilfsgelder.

Wie erwartet wurde ich mit Phrasen abgespeist, die mit meinen kritischen Fragen nichts zu tun haben. Das deutet darauf hin, dass ich mit meiner Darstellung der wahren Fluchtursachen und der Planlosigkeit der Flüchtlingspolitik Recht habe.

Fluchtursache SPD-Versagen: Was verschweigt uns das Auswärtige Amt? weiterlesen