YouTube: AfD-Diffamierung: Kalkül oder Dummheit?

https://www.youtube.com/watch?v=NeWF2tLLe1I

Die AfD wird von Anfang an als rechtspopulistisch bis rechtsradikal diffamiert, insbesondere auch in den Massenmedien. Dahinter wird meist die Absicht vermutet, die AfD gezielt mit der Nazi-Keule klein zu halten.

Doch es könnte gut sein, dass ein Großteil des Establishments wirklich an diese Einordnung glaubt. Das wäre dann freilich keine Bosheit, sondern Dummheit oder Inkompetenz. Viele Vertreter des Establishments sind offenbar tatsächlich der Meinung, dass die von der AfD angesprochenen Probleme gar nicht so groß sind, sondern quasi nur herbeigeredet werden, um den Bürgern so Angst zu machen und auf Stimmenfang zu gehen. Das ist vermutlich mit der Vokabel “Rechtspopulismus” gemeint.

Hinter dieser Anschuldigung steckt aber in Wahrheit die Sturheit der Pseudo-Eliten in Deutschland. Sie wollen nicht wahrhaben, dass sie dieses Land an die Wand gefahren haben. Sie wollen nicht wahrhaben, dass es immer breitere Teile der Bevölkerung gibt, die dieses Scheitern erkennen. Und sie wollen nicht wahrhaben, dass sie bei den freien & geheimen Wahlen die Quittung dafür bekommen. In der Wahlkabine kann man eben nicht mit der Nazi-Keule schwingen.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann erwägen Sie doch ein kostenloses Abonnement.